Warnung vor FS24 Branchenbuch

FS24 Branchenbuch heißt eine neue Masche, unter welcher derzeit zigtausende Faxe versandt werden, welche einen Eintrag in ein ominöses Branchenbuch zum Gegenstand haben. Dabei handelt es sich um die in den letzten Jahren sehr beliebte Faxmasche mit Trickformularen, gegen die wir in den letzten Jahren für zahlreiche Mandanten erfolgreich vorgegangen sind.

Trickformular vom FS24 Branchenbuch

Die versandten Trickformulare sind in einem ähnlichen Stil aufgemacht wie die Formulare von zahlreichen Abofallenbetreibern zuvor. Zunächst ist das Formular dick mit „Branchenbuch“ und dem jeweiligen Bundesland bzw. einer Stadt überschrieben. Rechts befinden sich dann einige Angaben, die mit dem Begriff „Offerte“ eingeleitet werden. Das Telefax soll dann an eine fett gedruckte Faxnummer zurückgesandt werden.

In einem Einleitungssatz wird darum gebeten, die unten stehenden Angaben auf Richtigkeit zu überprüfen und diese gegebenenfalls zu korrigieren oder zu ergänzen. Das sei für die korrekte Eintragung im Branchenbuch relevant. Dann soll das Fax unterschrieben an den Absender FS24 Branchenbuch zurückgesandt werden.

Abofalle des FS24 Branchenbuch

Sendet man das unterschrieben Formular an FS24 Branchenbuch zurück, steckt man jedoch in der Abofalle. Denn aus dem Kleingedruckten ergibt sich, dass für den Eintrag (welchen auch immer) ein betrag von 984 € netto für 24 Monate fällig wird. Der absolute Großteil der Adressaten, die dieses Formular zurücksenden, wird diese Klausel aller Voraussicht nach überlesen und davon ausgehen, dass es sich lediglich um einen Datenabgleich handeln soll. Erst nach Stellung der Rechnung wird dann auffallen, dass man ein solches Trickformular unterschrieben hat, ohne die versteckte Zahlungsklausel bemerkt zu haben.

Gegenleistung von FS24 Branchenbuch

Die Gegenleistung, die vom FS24 Branchenbuch in Aussicht gestellt wird, ist nicht so leicht ersichtlich. Eine Domain, auf der sich dieses Branchenbuch befinden soll, ist jedenfalls nicht auffindbar. Ausweislich des Kleingedruckten soll der Eintrag „Standard Plus“ Branche, Firmenname, Straße , PLZ, Ort, Telefon, Telefax, Emailadresse, Website, Google-Map, Bilder, Videos und zusätzliche Informationen zu dem Unternehmen enthalten. Wo genau diese Informationen erschenen sollen, teilt FS24 Branchenbuch nicht mit.

Jedenfalls soll der vereintlich geschuldete Betrag im Voraus fällig sein und sich der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern, wenn er nicht mindestens drei Monate vor Ablauf gegenüber FS24 Branchenbuch gekündigt wird.

Wer ist FS24 Branchenbuch

Über die Identität und Herkunft der Faxe von FS24 Branchenbuch schweigen sich die Hinterleute aus. Es ist weder eine Faxkennung ersichtlich noch irgendeine Firma oder Website. Anscheinend möchte man zunächst genügend „Opfer“ täuschen, um dann auf einen Schlag die Rechnungen zu versenden. Auch das ist eine beliebte Vorgehensweise in einer lichtscheuen Branche, in welcher auch die Macher von FS24 Branchenbuch tätig sind. Wir haben aber zahlreiche Anhaltspunkte dafür, dass diese Masche aus der Schweiz heraus betrieben wird. Auch diese Vorgehensweise ist in letzter Zeit immer häufiger zu beobachten, insbesondere bei der EU Marketing AG oder der Regio Marketing GmbH. Anscheinend fühlt man sich dort hinsichtlich einer Rechtsverfolgung aus Deutschland sicher. Es spricht jedoch alles gegen die Seriösität eines Unternehmens, wenn man seine Identität nicht preisgibt.

Abwehr von Rechnungen des FS24 Branchenbuch

Es ist jederzeit mit Rechnungen der FS24 Branchenbuch zu rechnen. Diese sollten jedoch keinesfalls ungeprüft bezahlt werden. Unsere Kanzlei verfügt über eine langjährige Erfahrung mit der erfolgreichen Abwehr solcher Forderungen. Gerne beraten und vertreten wir Sie hierzu bundesweit. Schnell, kompetent und erfolgreich. Sprechen Sie uns hierzu bitte an.

Schlagworte: , ,

KONTAKT

LoschelderLeisenberg RAe
Maximilianstraße 29
80539 München

Tel: 089/25544424
Fax: 089/25544426
Mail: office@LL-ip.com

Unsere Bewertungen bei anwalt.de

Top