Das Gelbe Verzeichnis mit Telefonabzocke

Das Gelbe Verzeichnis der MM Access AG, Gotthardstraße 74, 6460 Altdorf UR, schweiz ist derzeit mit der guten alten telefonmasche auf Kundenfang. Diese Masche hat sich in den letzten Jahren in kreisen der Abofallenbetreiber als sehr beliebt erwiesen, insbesondere die MM Access AG tut sich da hervor, nun also unter der Bezeichnung „Das Gelbe Verzeichnis“.

Wer ist Das Gelbe Verzeichnis?

Das Gelbe Verzeichnis wird von der MM Access AG betrieben, über die wir hier bereits ausführlich berichtet haben:

http://www.abofalle-anwalt.de/mm-access-ag-das-blaue-branchenbuch/

Bislang ist man unter der Bezeichnung „Das Blaue Branchenbuch“ auf Kundenfang gegangen, nun nennt man sich also „Das Gelbe Verzeichnis“. Die Tatsache, dass man die Masche weiterhin betreibt, zeigt deutlich den damit erzielten Erfolg.

Die Masche vom Gelben Verzeichnis

Die Masche ist altbekannt. Mittels Cold Call, also eines unerlaubten Werbeanrufs werden Gewerbetreibende, Freiberufler und sonstige Unternehmer kontaktiert. Der Anrufer erzählt irgendetwas von Google bzw. einem kostenlosen Eintrag, der mangels Kündigung nun kostenpflichtig geworden sei. Man habe nur jetzt die Möglichkeit, den Vertrag am telefon zu kündigen. Antwortet man dann auf die geschickt gestellten Fragen vorschnell mit JA, sitzt man fest in der Abofalle. Die Anrufer gehen dabei sehr geschickt vor, so dass die Betroffenen zumeist die „richtigen“ Antworten geben und Das Gelbe Verzeichnis damit einen Vertragsschluss konstruieren kann. Zu allem Überfluss wird das Gespräch dann auch noch aufgezeichnet, um den Betroffenen anschließens unter Druck zu setzen und zur Zahlung zu bewegen.

Das Gelbe Verzeichnis versendet Rechnungen und Mahnungen

Unmittelbar nach dem Anruf erfolgt die Rechnung des gelben Verzeichnis. Den Namen MM Access AG sucht man auf der Rechnung vergeblich. Dafür wird durch die Verwendung des Begriffs Google versucht, sich einen seriösen Anstrich zu geben und eine Verbindung mit Google herzustellen, die selbstverständlich nicht besteht. Den meisten Betroffenen wird erst bei Erhalt der Rechnung bewusst, dass sie in eine Abofalle getappt sind. Leider leisten viel zuviele Betroffene vorschnell eine Zahlung, so dass das Geschäft der Abofallenbetreiber derzeit floriert.

Abwehr der Forderungen vom gelben Verzeichnis der MM Access AG

Foderungen der MM Access AG, die unter der Bezeichnung „Das Gelbe Verzeichnis“ geltend gemacht werden, lassen sich abwehren. Unsere Kanzlei hat in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen diese Machenschaften vertreten. So konnten wir unsere Mandanten vor horrenden Zahlungen bewahren. Wenn Sie auch eine Rechnung des Gelben Verzeichnis erhalten haben, prüfen wir den Sachverhalt gerne für Sie, sprechen Sie uns hierzu bitte an.

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie auch unter den folgenden Links:

Das Gelbe Verzeichnis

MM Access AG

Schlagworte: , , , ,
Top