Vorsicht vor SK Medienmarketing und Rechnung

SK Medienmarketing heißt ein weiterer Abofallenbetreiber, der Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbstständige in eine kostenpflichtige Abofalle zu locken versucht. Hierbei bedient sich das Unternehmen einer Kombination aus der Telefonmasche und der Formularmasche. Eine sehr beliebte Vorgehensweise,  mit der immer mehr Betroffene zu kämpfen haben. Wir waren ja ausdrücklich vor dieser Masche.

Über die SK Medien Marketing

Die SK Medien Marketing ist ein Mysterium. Es finden sich Formulare, in denen die Spur nach Belgien führt, in weiteren Formularen für die Spuren die Türkei jedenfalls handelt es sich bei SK Medienmarketing nicht um eine juristische Person, sondern um einen Kunstnamen. Während auf einem Formular die Adresse Avenue Joseph Chaudron 60 in 11600 Belgien angegeben ist, ist auf einem anderen Formular die Adresse Konak Cad. 242 in 07600 Cenger angegeben. Wer genau hinter dieser Masche der SK Medien Marketing steckt, bleibt unklar.

Masche der SK Medienmarketing

Die Masche der SK Medienmarketing ist altbekannt und findet in den letzten Jahren immer mehr Nachahmer. Alles beginnt mit einem unerlaubten Werbeanruf, einem sogenannten Cold Call. Ziel dieser Anrufe sind Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige sämtlicher Branchen. In diesem Telefonat werden Behauptungen aufgestellt, dass eine Kündigung unterschrieben werden müsse, damit das weitere Inserat nicht erscheint. Manchmal wird auch behauptet, dass man jetzt schnell noch unterschreiben müsse, damit ein angeblich bestehender Anzeigenvertrag noch ausgeführt und die aktuelle Auflage in Druck gehen kann. Unmittelbar darauf wird ein Formular zugesandt. Darin wird mitgeteilt, dass der Anzeigentext unterschrieben zurückzusenden ist um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten. Schickt man das Formular zurück, sitzt man in der Abofalle der SK Medienmarketing. Weitergehende Informationen zur Zulässigkeit von Telefonwerbung erhalten Sie in unserem Beitrag „Ist Telefonwerbung verboten oder erlaubt?“

Rechnung der SK Medienmarketing

Unmittelbar nach Rücksendung des Formulars kommt die Rechnung der SK Medienmarketing. Die meisten Betroffenen fallen aus allen Wolken, da ihnen ein solcher Auftrag nicht bekannt war. Viel zu viele Betroffene leisten Zahlungen in der Hoffnung, dass sich die Sache damit erledigt hat. Hat sie aber nicht: in einem uns vorliegenden Formular wird ein Anzeigenvertrag für zwei Jahre geschlossen, in dem jeweils 2 Auflagen veröffentlicht werden sollen. Insgesamt soll der Vertrag also einen Wert von ca. 4000 € haben. Sehr viel Geld für eine unserer Meinung nach völlig unbrauchbare Gegenleistung.

Abwehr der Rechnung der SK Medienmarketing

Eine Rechnung, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen ist, lässt sich abwehren. Unsere Kanzlei hatte den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Machenschaften erfolgreich vertreten. Wenn Sie also ebenfalls einen Anruf und anschließend ein Trickformular der SK Medienmarketing erhalten haben und sich nun einer Rechnung ausgesetzt sehen, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit. Auf der nachfolgenden Seite halten wir ein Kontaktformular für Sie bereit, über das sie ihren Fall unverbindlich schildern und Ihrer Rechnung hochladen können:


Top