Warnung CEOTECC Rechnung nach Telefonfalle

CEOTECC heißt die Telefonfalle, mit der Alexander Peters, Bergstraße 128-130, 58059 Hagen derzeit unzählige Anrufe durchführen lässt. Ziel dieser Anrufe sind Freiberufler, Gewerbetreibende und Selbständige sämtlicher Branchen. Bei der Masche von CEOTECC handelt es sich um eine altbekannte Masche, welche immer mehr Nachahmer findet. Auch Alexander Peters ist eine bekannte Figur in dieser sehr speziellen Branche.

CEOTECC ist Alexander Peters

CEOTECC ist ein Kunstname, hinter dem Alexander Peters steht. Dieser Alexander Peters ist in der Branche bestens bekannt, da er u.a. bei den Unternehmungen Firmenauskunft P.U.R. GmbH, deal up / clever gefunden, Suchmaschinen Service GmbH und SEO Medien GmbH mitwirkt. Diese Unternehmungen führen ähnliche Maschen durch wie CEOTECC. Das ist besonders fatal, da nach unserer Erfahrung Betroffene, die einer der Maschen zum Opfer fallen, immer mehr Anrufe von den anderen in Verbindung stehenden Unternehmen erhalten und so innerhalb kürzester Zeit mehrere sehr hohe Rechnungen bekommen. Hierbei handelt es sich um eine ausgeklügelte Strategie, die in den letzten Jahren immer mehr perfektioniert wurde.

Die Masche von CEOTECC

Alles beginnt mit einem unerlaubten Werbeanruf, einen sogenannten Cold Call. Solche Werbeanrufe sind auch gegenüber Unternehmern rechtswidrig, es sei denn, dass gewisse Ausnahmetatbestände vorliegen. Dies ist aber gemeinhin nicht bekannt. In dem Anruf wird meist etwas erzählt von einem seit vielen Jahren bestehenden Vertrag, der sich nun verlängert habe oder einem Firmeneintrag, der nun anstehe. Manchmal wird auch behauptet, dass man von Google anrufe und es um den Google Eintrag des Unternehmens gehe. Ganz perfide ist der Umstand, dass auch unter dem Deckmäntelchen angerufen wird, dass man von dem Webdesigner des Betroffenen, der sich manchmal im Impressum befindet, anruft. Hat sich der Anrufer so das Vertrauen des Betroffenen erschlichen, in einem zweiten Teil des Gesprächs eine Bandaufnahme gestartet, in der der Betroffene möglichst häufig mit Ja antworten soll. Mithilfe dieser Bandaufnahme soll dann ein Vertragsschluss konstruiert und der Betroffene zur Zahlung bewegt werden. Durch das Zusammenspiel mit den oben genannten Firmen kann es auch sein, dass ein bis zwei Tage später ein weiterer Anruf erfolgt, in der auf diesen Anruf Bezug genommen wird und das gleiche Spiel von vorne beginnt. So erhalten manche Betroffene mehrere Rechnungen innerhalb kürzester Zeit.

Vollmundige Versprechungen

Wie bei fast allen Abofallenbetreibern macht auch Alexander Peters vollmundige Versprechungen, welche unserer Meinung nach ins Leere gehen. So wird behauptet, dass man sich auf dem Markt im Bereich online Marketing durchgesetzt habe und die Kunden stets von der Zusammenarbeit profitieren und somit fester Bestandteil der virtuellen Welt wurden. Angeblich soll man mit einem Eintrag bei CEOTECC  bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnislisten von Google, Bing, Yahoo! oder weiteren Suchmaschinen erreichen. Unserer Meinung nach können diese Versprechungen nicht gehalten werden. Jedenfalls nicht zu dem Preis, der die Gegenleistung für diesen Eintrag sein soll.

CEOTECC Urteile

Das Unternehmen ist dafür bekannt, seine Ansprüche auch gerichtlich durchzusetzen. Insofern gibt es mittlerweile auch einige CEOTECC Urteile, da manche Gerichte der Ansicht sind, dass die Bandaufnahme einen entsprechenden Vertragsschluss darstellen soll. Leider warten viel zu viele Betroffene einfach ab, anstatt frühzeitig die Forderung abzuwehren. Kommt es dann nämlich zu einem Gerichtsverfahren und hat man nicht frühzeitig Erklärungen abgegeben, die einen Vertragsschluss zu Fall bringen, kann es durchaus auch zu Urteilen gegen die Betroffenen kommen.

CEOTECC Erfahrungen

CEOTECC Erfahrungen gibt es insbesondere in den Google-Rezensionen einige, aus denen wir nachfolgend zitieren:

„Kompletter Betrug. Geben sich als Google Mitarbeiter aus. Man sollte die Daten abgleichen. Man wird voll gequatscht und wollen dir so oft wie möglich ein „ja“ entlocken. Wenn man nicht perfekt bei allem zuhört bekommt man am Ende eine böse Überraschung über 3500,-€! Am Besten direkt auflegen.“

„Vorsicht! Abo Falle! Geben sich als Telekom Mitarbeiter aus, und wollen einen Datenabgleich machen. Zudem nutzt dieses Unternehmen unsere Kontaktdaten ohne unsere Einwilligung gemäß DSGVO. Wir haben mittlerweile Strafanzeige gegen dieses Unternehmen gestellt.“

„Abzocker, wenn man nicht 10000% zuhört, kommt am Ende eine dicke Rechnung. Wir hätten 1 Jahr kostenfrei Werbung von denen gestellt bekommen, wovon das Unternehmen nichts wusste und auch nichts gespürt hatte. Auf die bitte alles zu Kündigen da wir den „Service“ nicht benötigen, kommt eine Aussage wie: Die Kündigungsfrist sei überschritten und man müsse 1 Jahr draufsetzten, um die Kündigung im gleichen Zug zu fertigen und alles abzuschließen.“

„Schlimm, einfach schlimm solche Betrüger! Man wird auf Tonband aufgenommen, vollgelabert und dein „ja“ wird abgepasst. Erst erzählen sie dir, dass nur deine Daten im schon bestehendem Google-Eintrag abgeglichen werden und „nur dir ausnahmsweise“ hier noch ein kleiner Neukundenrabatt gewährt wird. Nach dem Gespräch bekommt man eine fette Rechnung über 4.994 € mit einem „Vertrag“ für 36 Monate! Kündbar oder widerrufbar ist es nicht – auf keinem Weg! Ich weiß nicht wie ich das zahlen soll?! Und wofür ist das alles überhaupt?!“

Diese CEOTECC Erfahrungen decken sich mit denjenigen, welche uns unsere Mandanten berichten.

Rechnung CEOTECC

Unmittelbar nach dem Telefonat kommt die Rechnung. Die meisten Betroffenen fallen dann aus allen Wolken, da ihnen ein Alexander Peters oder der Rechnungssteller nicht bekannt sind. In der Rechnung finden sich dann unterschiedliche Positionen, die auf eine Suchmaschinenoptimierung hinweisen. Dabei heißt es, dass folgende Tätigkeiten durchgeführt wurden oder durchgeführt werden sollen: „Telefonische Annahme zur konzeptionellen Gestaltung“, „Nachbearbeitung und Definition ihrer Wünsche und Ziele“, „erweiterte Programmierung ihres Firmen-Werbe-Eintrages“, „Erstellung und Versand nötiger Belege und Informationsmappen“, „OnSite-Optimierung“ und „OnPage-Optimierung.“ Das hört sich zunächst nach sinnvollen Tätigkeiten für einen im Internet vertreten ist und werdendes Unternehmen an. Wir können uns jedoch beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Tätigkeiten diejenigen Werbeeffekte auslösen, die im Gegenzug auch berechnet werden. Zumal die Tätigkeiten ausschließlich auf dem eigenen Internetportal von CEOTECC ausgeführt werden und nicht auf der Website der betroffenen Unternehmen. Dieses Portal ist unserer Meinung nach jedoch völlig unmaßgeblich für eine ordentliche Kundenwerbung.

CEOTECC Widerruf

Viele Unternehmen und Betroffene meinen, dass man gegenüber CEOTECC Widerruf ausüben kann und die Sache somit erledigt wäre. Das Widerrufsrecht, welches vielen bekannt ist, besteht jedoch nur im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen und Verbrauchern im Fernabsatz. Im unternehmerischen Verkehr besteht kein Recht zum Widerruf. Die Ausübung des Widerruf ist hier also nicht das Mittel der Wahl. Jedenfalls sollte man frühzeitig eine Kündigung aussprechen, damit nicht noch Folgerechnungen ausgestellt werden.

CEOTECC Anfechtung

Eine rechtssichere Anfechtung ist unserer Meinung nach das richtige Mittel, um gegen solche Vertragsschlüsse vorzugehen. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass die entsprechenden Fristen eingehalten und auch die Erklärungen zur Anfechtung ordnungsgemäß und nachweisbar beziehungsweise rechtssicher abgegeben werden.

Unsere Erfahrungen mit dem Gegner

Zahlreiche Mandanten haben bereits auf unsere Dienste vertraut, was sich nicht zuletzt in unseren Google-Rezensionen widerspigelt, von denen wir einige zitieren:

„Die Kanzlei hat uns bei einem Betrugsversuch gegen das Unternehmen CEOTECC aus Hagen vertreten. In nicht einmal zwei Wochen wurde die Sache geregelt und die Gutschrift über 3566,46 € uns gutgeschrieben. Ich muss und möchte diese Kanzlei nur empfehlen.“

„Sehr gute telefonische Erreichbarkeit und spontane sehr kompetente und freundliche Beratung. Darauf folgte die umgehende Aufnahme meines Falls mit erfreulicher Konsequenz. Viel früher als erwartet konnte der Fall abgeschlossen und auch für meinen Kopf zu den Akten gelegt werden. Dabei war das Preis-Leistungs-Verhältnis aus meiner Sicht mehr als angemessen und ich möchte besonders den freundlichen und respektvollen Umgang mit mir als Mandantin hervorheben. Ich kann das gesamte Team nur aus voller Überzeugung weiter empfehlen und würde die Kanzlei auf jeden Fall wieder beauftragen. Auch wenn ich natürlich hoffe, dass das nicht nötig sein wird.“

„Man denkt immer, das passiert nur anderen. Die ABO- bzw. Firmen-Werbe-Falle. Ich bin als Geschäftsführer eines kleineren mittelständischen Betriebes wirklich sehr dankbar, das mir Ihr Team hier so schnell und professionell helfen konnte. Die Zahlungsauforderung von der im Netz bekannten „Abzock“-Firma wurde komplett zurückgezogen. Nochmal mein ausdrückliches Dankeschön“

„Wir wurden erfolgreich in einer Abo Abzocke gegen die Firma CEOTECC vertreten. Nach unserer Kontaktaufnahme wurde keine Zeit verschwendet und so war der Fall für uns sehr schnell erledigt. Vielen Dank an das komplette Team der Kanzlei! Von unserer Seite aus nur zu empfehlen.“

Abwehr der Rechnung von CEOTECC

Wie bereits gezeigt, lassen sich Rechnungen abwehren, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen sind. Als Anwalt für Markenrecht und Wettbewerbsrecht haben wir in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Machenschaften vertreten und konnte diese vor sehr hohen Zahlungen bewahren. Auch mit dem hiesigen Gegner haben wir breite Expertise erlangt und konnten in fast allen Fällen erreichen, dass CEOTECC die Rechnungen storniert, wenn wir dazu aufgefordert haben. Wenn Sie also ebenfalls einen entsprechenden Anruf und in der Folge eine solche Rechnung erhalten haben, sollten Sie keinesfalls vorschnell irgendwelche Zahlungen leisten. Gerne schauen wir uns den Sachverhalt an und vertreten sie schnell, kompetent und bundesweit. Weitere Informationen halten wir auch unter folgendem Link für Sie bereit:

https://www.ll-ip.com/aktuelles/seotecc-abofalle

Schlagworte: , ,
0 comments on “Warnung CEOTECC Rechnung nach Telefonfalle
1 Pings/Trackbacks für "Warnung CEOTECC Rechnung nach Telefonfalle"
  1. […] beliebte Masche, welche der Gesellschafter Alexander Peters auch in weiteren Unternehmungen wie CEOTECC oder der Suchmaschinen Service GmbH so oder ähnlich […]

Top