Vorsicht vor DEM Mediendienst, Trickformular und Rechnung

DEM Mediendienst heißt der nächste Abofallenbetreiber, der versucht, mit Trickformularen Gewerbetreibende, Unternehmer und Freiberufler in eine kostenpflichtige Vertragsfalle zu locken. Angeblich wird die Masche von einer DEM UG bzw. Kardelen Yigit betrieben. Die ganze Vorgehensweise ist jedoch – wie sollte es in dieser Branche anders sein – höchst dubios.

Wer ist DEM Mediendienst?

DEM Mediendienst wird ausweislich der Rechnung betrieben von einer DEM UG (haftungsbeschränkt), Fliederweg 6, 552249 Escweiler.  Angeblich ist dieses Unternehmen unter der HRB Nummer 05334012 beim Amtsgericht Escweiler eingetragen. Nun kommt jedoch das Problem: Escweiler gibt es nicht. Es gibt aber Eschweiler, jedoch kein Amtsgericht und erst recht kein Handelsregister Eschweiler. Unabhängig davon, dass es sich bei der Masche von DEM Mediendienst um eine große Gaunerei handelt, wird durch diese Verschleierungstaktik der Gaunerei noch die Krone aufgesetzt. Die Bankverbindung, die auf der Rechnung angegeben wird, soll dann einem Kardelen Yigit zuzuordnen sein.

Die Masche von DEM Mediendienst

Die Masche von DEM Mediendienst ist altbekannt und findet in den letzten Jahren immer mehr Nachahmer. Alles beginnt mit einem Trickanruf. Ziel dieses Anrufs sind Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer sämtlicher Branchen. Man wird telefonisch aufgefordert, ein Fax zu unterschreiben und dieses an DEM Mediendienst zurückzusenden. Es wird telefonisch behauptet, dass sich der bestehende Vertrag verlängert, wenn man das Fax nicht sofort zurücksendet. Bei dem Fax soll es sich angeblich um die Kündigung des bestehenden Vertrages handeln. Das ist natürlich gelogen. Im Fließtext wird nämlich ausgeführt, dass der Unterzeichner einen Werbeeintrag in einem Internetportal beauftragt. Die Eintragungsgebühr soll halbjährlich 997 € zzgl. USt. betragen, wobei der Vertrag eine Gesamtlaufzeit von drei Jahren haben soll. Das bedeutet, dass eine Unterschrift einen Gegenwert von ca. 6.000 € haben soll. Sehr viel Geld für eine unserer Meinung nach nicht existente Gegenleistung. Glaubt man also den Ausführungen des Anrufers, gerät man in eine teure Abofalle.

Rechnung von DEM Mediendienst

Unmittelbar nach Rücksendung des Trickformulars kommt die Rechnung von DEM Mediendienst. Die meisten Betroffenen fallen dann aus allen Wolken, da ihnen kein Vertragsschluss bekannt ist. Mit der Rechnung mitgeliefert wird jedoch das unterschriebene Trickformular. Als Dienstleistungen werden angegeben Premiumeintrag, Internet-Branchenbuch gewerbemarketing.de, Einstellung- und Pflegekosten sowie grafische Gestaltung. Ebenfalls wird nochmals ausgeführt, dass es sich um einen Vertrag „ohne automatische Verlängerung“ handele. Viele Betroffene gehen davon aus, dass die Sache mit Zahlung der Rechnung erledigt sei. Doch weit gefehlt: ausweislich des unterschriebenen Vertrags sollen noch fünf weitere Rechnungen folgen.

Rechtsanwalt Mehmet Günet macht Inkasso

Mehemt Günet aus Alsdorf betreibt Inkasso für die DEM Mediendienst UG. Es ist immer wieder erstaunlich, dass solche Unternehmen Anwaltskollegen finden, die sich nicht entblöden, deren Geschäftsmodell auch noch zu unterstützen. So teilt Rechtsanwalt Mehemt Günet mit, dass seine Mandantin die beauftragten leistungen erbracht habe und daher nun die Kosten zu zahlen seien. Nach Fristablauf werde Mehemt Günet „aufgrund der eindeutigen Sach- und Rechtslage“ das gerichtliche Mahnverfahren einleiten, durch das der Betroffene angeblich die dadurch entstehenden Mehrkosten zu tragen habe. Rechtsanwalt Mehemt Günet und wir haben allerdings völlig unterscheidliche Auffassungen hinsichtlich der Eindeutigkeit der Sach- und Rechtslage. Wir helfen Ihnen bei einem Inkassoschreiben von Rechtsanwalt Mehemt Günet.

Abwehr der Rechnung von DEM Mediendienst

Eine Rechnung von DEM Mediendienst, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen ist, lässt sich abwehren. Die beschriebene Vorgehensweise bietet zahlreiche Anhaltspunkte, um sich gegen solche Machenschaften zur Wehr zu setzen. Als Anwalt für Markenrecht haben wir in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Maschen vertreten und konnten diese vor hohen Zahlungen bewahren. Wenn Sie also ebenfalls eine Rechnung vom DEM Mediendienst erhalten haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit.

Schlagworte: , , ,

KONTAKT

LoschelderLeisenberg RAe
Franz-Joseph-Straße 35
80801 München

Tel: 089/38666070
Fax: 089/386660711
Mail: office@LL-ip.com

Anwalt für Markenrecht, Wettbewerbsrecht & IT-Recht

LoschelderLeisenberg Rechtsanwälte hat 4,98 von 5 Sternen 909 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Top