Vorsicht vor KTM Verlag GmbH Dortmund und MD Verlag Service

Eine KTM Verlag GmbH, Körnebachstraße 77, 44143 und ihr Geschäftsführer Kemal Yildirim versuchen derzeit, mit Hilfe eines MD Verlag Service kostenpflichtige Verträge durch Telefonanrufe und Trickformulare abzuschließen. Ziel sind Freiberufler, Selbständige und Gewerbetreibende sämtlicher Branchen. Es handelt sich dabei um eine sehr beliebte Masche, die in den letzten Jahren immer mehr Nachahmer gefunden hat.

Wer ist die KTM Verlag GmbH?

Die KTM Verlag GmbH ist am 1. Juni 2022 in das Handelsregister bei dem Amtsgericht Dortmund (Az. HRB 34093) eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens sind das Gestalten, Erstellen und Vermarkten jeglicher Online-Werbung sowie das Entwickeln von Werbestrategien für sämtliche Medien. Mitumfasst wird dabei das Beraten, Planen, Gestalten und Erstellen von Visitenkarten, Flyer und Layouts. Hierzu gehört auch der gesamte kaufmännische Bereich für die Kunden wie z.B. das Abwickeln von Aufträgen und die Überwachung des Zahlungsverkehrs. Das Stammkapital beträgt 25.000 €, Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter ist der im Jahre 1988 geborene Kemal Yildirim aus Kamen.

Die Masche der KTM Verlag GmbH

Die Masche der KTM Verlag GmbH ist altbekannt. Mittels eines unerlaubten Werbeanrufs, eines sogenannten Cold Calls, werden Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige in ganz Deutschland kontaktiert. Ihnen wird vorgegaukelt, dass bereits ein Vertrag zwischen den Parteien bestehe, der sich jetzt verlängert, wenn er nicht unverzüglich gekündigt wurde. Manchmal wird auch auf einen bestehenden Anzeigenvertrag des Betroffenen Bezug genommen, um die wahre Identität der KTM Verlag GmbH zu verschleiern. Es wird dann behauptet, dass für die nächste Ausgabe noch schnell eine Unterschrift geleistet werden müsse, da die Anzeige sonst nicht ausgeliefert werden könnte. Besonders perfide ist dabei, dass das Layout einer Anzeige, welche der Betroffene in einem lokalen Anzeigenblatt geschaltet hat, in das Trickformular eingefügt ist. So soll der Eindruck erweckt werden, dass das Formular tatsächlich von dem Vertragspartner des Betroffenen stammt, was in Wahrheit natürlich nicht der Fall ist. Unmittelbar nach dem Telefonanruf erfolgt die Übersendung eines Trickformulars eines MD Verlag Service. Dieses Formular kommt per Mail oder per Fax.

Das Trickformular des MD Verlag Service

Das Trickformular des MD Verlag Service, welches unmittelbar nach dem Anruf der KTM Verlag GmbH übersandt wird, hat es in sich. Im Kleingedruckten ist darin aufgeführt, dass der Anzeigenvertrag über ein Jahr läuft und drei kostenpflichtige Auflagen beinhaltet, wobei der Anzeigenpreis pro Auflage fällig ist. Das bedeutet also, dass eine Unterschrift unter das Trickformular Kosten in Höhe von ca. 3.500 € auslösen soll. Weiter ist ausgeführt, dass sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, wenn er nicht spätestens drei Monate vor Ende des Vertragsablaufs schriftlich gekündigt wird. Darüber hinaus gewährt der MD Verlag Service dem Betroffenen ein Rücktrittsrecht  innerhalb von 14 Tagen ab Auftragsdatum. Trickreich ist dabei jedoch, dass die Rechnung der KTM Verlag GmbH erst nach Ablauf dieser 14 Tage gestellt wird, so dass die meisten Betroffenen erst mit der Stellung der Rechnung auf den Sachverhalt aufmerksam werden. Weiter wird in den Trickformular ausgeführt, dass der Auftraggeber bereits im Vorhinein in die mögliche Abtretung sowie die Weitergabe der erhobenen Daten einwilligt. Das wird deswegen vereinbart, damit die KTM Verlag GmbH nachher die fälligen Beträge in kassieren kann.

Warum aber der Umweg über den MD Verlag Service? Das liegt daran, dass sowohl die Werbeanrufe als auch die Übersendung solcher Formulare per Fax oder Mail rechtswidrig sind. Würden diese direkt von der KTM Verlag GmbH übersandt, könnte man als Mitbewerber oder klagebefugte Verband mittels einseitiger Verfügung die Masche unterbinden. Das möchte man also verhindern, weswegen man einen angeblichen MD Verlag Service zwischenschaltet.

Rechnung der KTM Verlag GmbH

Unmittelbar nach Rücksendung des Trickformulars und Ablauf der 14 Tage kommt die Rechnung der KTM Verlag GmbH. Die meisten Betroffenen fallen aus allen Wolken, da ihnen nicht bekannt ist, einen entsprechenden Vertrag über einen Betrag von ca. 1.200 € abgeschlossen zu haben. In der Rechnung wird für das Vertrauen gedankt und Positionen wie Anzeigenpreis, Satzbauschale, Farbpauschale und Versandpauschale in Rechnung gestellt. Weiterhin wird eine Kopie des Auftrags, ein Korrekturabzug und eine Auftragsbestätigung beigefügt.

Kanzler Kern Kaiser Rechtsanwälte Bad Kreuznach werden aktiv

Wehrt man sich gegen die Forderungen, erhält man Schreiben der Kanzlei Kanzler Kern Kaiser aus Bad Kreuznach. Auch diese Kanzlei ist uns in Sachen Abofallen bestens bekannt. Kanzler Kern Kaiser haben in den letzten Jahren die GID Gewerbeinformationsdienst UG verteten, gegen die wir zahlreiche Gerichtsverfahren gewonnen haben.

Abwehr der Forderungen der KTM Verlag GmbH

Rechnungen der KTM Verlag GmbH, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen sind, lassen sich abwehren. Als Anwalt für Markenrecht und Wettbewerbsrecht haben wir in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Maschen vertreten und konnten diese vor sehr hohen Zahlungen bewahren. Wenn Sie also ebenfalls einen Anruf erhalten und das Trickformular des MD Verlag Service unterschrieben haben und nun eine Rechnung der KTM Verlag GmbH erhalten haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit. Weitere Informationen finden Sie hier:

KTM Verlag GmbH

KTM Verlag GmbH
Schlagworte: , , ,
Top