Warnung vor MRT Media GmbH und Regio Media Ltd

Warnung vor MRT Media GmbH und Regio Media Ltd

Eine MRT Media GmbH, Kurfürstendamm 234, 10719 Berlin versendet derzeit unzählige Rechnungen, um damit die Kosten eines angeblich mit der Regio Media Ltd geschlossenen Vertrages geltend zu machen. Die arbeitsteilige Vorgehensweise ist uns auch aus anderen Konstellationen bekannt, mit denen Abofallenbetreiber gerne Jagd auf Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige machen.

Über die MRT Media GmbH

Die MRT Media GmbH ist erst im Januar 2022 in das Handelsregister bei dem Amtsgericht Charlottenburg eingetragen worden. Als Geschäftsführer fungiert Mert Yigit. Dieser ist uns im Zusammenhang mit Abofallen bislang noch nicht untergekommen. Mert Yigit ist auch Alleingesellschafter des Unternehmens. Gegenstand des Unternehmens sind die Vermarktung und die Erbringung von Dienstleistungen auf dem Gebiet des Marketings sowie der Medienberatung des Verlagswesens. Weiterhin ist die einmalige und fortlaufende Übernahme von Forderungen Dritter aus Lieferungen und Leistungen Gegenstand des Unternehmens. Das Stammkapital beträgt 25.000 €.

Wer ist die Regio Media Ltd?

Die Regio Media Ltd, 63-66 Hatton Garden, London, England, EC1N 8LE ist im März 2022 in das englische Handelsregister eingetragen worden. Als Director fungiert Dejan Stoilev.  Auch dieser Herr ist uns im Zusammenhang mit Abofallen bislang noch nicht bekannt geworden. Ausweislich des Handelsregisters sind Geschäftsgegenstände „Public Relations and Communications Activities“ sowie „Advertising Agencies“. Die Regio Media Ltd ist in dem vorliegenden arbeitsteiligen Konstrukt jedenfalls für die Akquise von Verträgen zuständig, während die MRT Media GmbH die Rechnungen stellt.

Über die Masche der MRT Media GmbH und der Regio Media Ltd

Die arbeitsteilige Masche der beiden Unternehmen geht wie folgt: Alles beginnt mit einem Cold Call, also einem unerlaubten Werbeanruf. Dort wird etwas von einer Bürger Informationsbroschüre oder von Google oder von einem bestehenden Vertrag erzählt. Im Anschluss soll eine Bestätigung übersandt werden, welche von dem Adressaten möglichst schnell zu unterschreiben sein soll. Hat man sich durch den Anrufer erst mal so einfangen lassen, wird in der Folge ein Formular übersandt. In diesem Formular befindet sich bereits eine Anzeige, welche der Adressat mit einem lokalen Anzeigenblatt unterhält. Insofern schöpft man zunächst keinen Verdacht. Schaut man sich aber dann den Fließtext an, soll der Adressat der Regio Media Ltd den Auftrag zur Veröffentlichung seiner Werbeanzeige in der Bürgerinfo-Broschüre Gesundheit erteilen. Weiterhin ist geregelt, dass die Regio Media Ltd berechtigt sein soll, bestehende Verträge und Forderungen jederzeit, ganz oder teilweise, an Dritte (also die MRT Media GmbH)  abzutreten. Weiterhin ist in dem Formular der Regio Media Ltd  noch eine Verlängerungsfalle versteckt. Der Vertrag verlängert sich nämlich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht spätestens drei Monate vor Ende des Vertragablaufs schriftlich gekündigt wird. Aber auch so seine Unterschrift unter den Vertrag teuer genug: denn damit soll man einen Vertrag über ein Jahr mit jeweils 3 Auflagen bestellen. Pro Auflage wird ein Betrag von ca. 1.500 € brutto fällig, so dass der Vertrag mit der Regie Media Ltd. ein Gesamtvolumen von ca. 4.500 € brutto haben soll. Sehr viel Geld für eine unserer Meinung nach völlig unbrauchbare Gegenleistung.

Rechnung der MRT Media GmbH

Unmittelbar nach Rücksendung des Formulars kommt die Rechnung der MRT Media GmbH. Die meisten Betroffenen fallen aus allen Wolken, da ihnen die MRT Media GmbH noch weniger bekannt ist als die Regio Media Ltd. in ihrer Rechnung die MRT Media GmbH dann auch auf, dass sie für die Auftragserteilung hinsichtlich der Platzierung des Inserat bei der Agentur Regio Media Ltd. dankt und stellt sodann das Inserat sowie Fahrtkosten und Satzkosten in Rechnung. Dabei summiert sich der Betrag schnell mal auf ca. 1.500 €. Viel zu viele Betroffene leisten Zahlungen in der Hoffnung, dass sich die Sache damit erledigt hat. Dabei wird häufig übersehen, dass noch zwei weitere Auflagen folgen werden.

Abwehr der Rechnung der MRT Media GmbH

Eine Rechnung der MRT Media GmbH, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen ist und einen Vertrag mit der Regio Media Ltd. zum Gegenstand haben soll, lässt sich abwehren. Als Anwalt für Wettbewerbsrecht haben wir in den letzten Jahren unzählige Mandanten erfolgreich gegen solche Machenschaften vertreten. Wenn Sie also ebenfalls einen Anruf erhalten und dann ein Formular der Regio Media Ltd unterschrieben haben und sich nun einer Rechnung der MRT Media GmbH ausgesetzt sehen, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit. Weitere Informationen über die MRT Media GmbH halten wir unter dem nachfolgenden Link bereit, dort finden Sie auch ein Kontaktformular, über welches Sie ihren Fall schildern und ihre Rechnung hochladen können:

MRT Media GmbH

Top